Schuldnerberatung Niederösterreich gemeinnützige GmbH

Alle Inserate
Kontaktdaten
Anschrift
Herrengasse 1
PLZ / Ort
3100 St. Pölten
Weitere Infos
Internet
www.sbnoe.at
Beschreibung
Über uns
Die Schuldnerberatung Niederösterreich bietet seit 1991 ver- und überschuldeten Einzelpersonen, Familien und Haushalten kostenlos Hilfe zur Selbsthilfe mit dem Ziel, die mannigfaltigen Folgeprobleme zu beseitigen oder zu verringern, an. Die Schwerpunkte liegen in der rechtlichen und wirtschaftlichen Beratung unter Einbeziehung der gesamten Lebenssituation.

Unser Auftrag...
ist die Erbringung einer spezialisierten Dienstleistung (§22 Niederösterreichisches Sozialhilfegesetz). Wir arbeiten mit allen Trägern der Sozialhilfe des Landes sowie anderen Sozialeinrichtungen zusammen.
Basis ist das Leitbild einer demokratischen, solidarischen Gesellschaft, in der soziale und kulturelle Unterschiede respektiert und sozial Schwächere unterstützt werden.

Staatlich anerkannte Schuldnerberatung
Kraft Bescheides des Justizministeriums aus dem Jahr 2007 ist die Schuldnerberatung Niederösterreich eine staatlich anerkannte Schuldnerberatung und daher mit dem staatlichen Gütesiegel ausgezeichnet.
Alle 10 anerkannten Schuldnerberatungen Österreichs sind unter der Dachorganisation asb Schuldnerberatungen GmbH zusammen geschlossen.


Die Schuldnerberatung Niederösterreich gGmbH ist seit 2012 nach ISO 9001:2008 zertifiziert.

Wir wenden uns an...
Personen, die Ihren Hauptwohnsitz in Niederösterreich haben.

Das Angebot umfasst konkrete Hilfestellung, um die finanzielle Not zu lindern bzw. zu beseitigen. Im Rahmen des persönlichen Vertrauensverhältnisses zwischen Berater und Klient sind spezifische Angebote möglich, um ein autonomes, selbstverantwortliches Verhalten zu fördern, vor allem um eine Wiederholung von finanziellen Problemen zu vermeiden.

Wir können keine Kredite vermitteln, keine Bürgschaften übernehmen und auch keine finanzielle Unterstützung gewähren.

Darüber hinaus ...
leistet die Schuldnerberatung Niederösterreich gemeinnützige GmbH, nach Maßgabe der verfügbaren Kapazitäten, präventive Aufklärungsarbeit. Besondere Schwerpunkte sind die Bildungsarbeit (Vorträge an Schulen und im Bereich der Erwachsenenbildung), Öffentlichkeitsarbeit (Bewusstseinsbildung, Information) und Aktionen (Veranstaltungen, Plakate, Studien).